ChemGlobe
ChemGlobe Organische Chemie Stereochemie

Stereoisomerie bei Helix-Strukturen

Nach unten

Helices (zylindrisch oder konisch)sind häufig vorkommende chirale Objekte (Schrauben, Korkenzieher, DNS - Einzelstrang). Beobachtet man eine Helix längs ihrer Achse in der Richtung von vorn nach hinten und beschreibt sie eine Rechtsdrehung, so wird sie mit P (plus) bezeichnet. Beschreibt sie jedoch eine Linksdrehung wird sie mit M (minus) beschrieben.

Nach oben
  Weiter Stereochemie ChemGlobe Organische Chemie Stereochemie
Zurück Stereoisomerie bei einer Chiralitätsebene
© 1999–2014 Pietro Naro, pietro.naro@datacomm.ch
ChemGlobe