ChemGlobe

Rhenium

Metallsolid
Symbol: Re
Atomzahl: 75
Atommasse: 186.207
Gruppe: Übergangsmetall
CAS-Nummer: 7440-15-5

English
Français
Español
Physikalische Daten
Isotope
Diverses
Navigation
Tc
Technetium
W Wolfram Zum Periodensystem OsmiumOs
Bohrium
Bh

Gehe zum Element

Physikalische Daten

Elektronische DatenThermische DatenSterische Daten
Schalen: 2, 8, 18, 32, 13, 2
Orbitale: [Xe] 4f14 5d5 6s2
Elektronegativität: 1.9, 1.5
1. Ionisierungsenergie: 7.88 eV
2. Ionisierungsenergie: -- eV
3. Ionisierungsenergie: -- eV
Oxidationszahlen: 7, 6, 4, 2, -1
Elektrische Leitfähigkeit: 0.0542 10^6
Schmelzpunkt: 3180 °C
Siedepunkt: 5627 °C (estimated)
Spezifische Wärmekapazität: 0.13 J/gK
Spezifische Schmelzwärme: 33.20 kJ/mol
Spezifische Verdampfungswärme: 715.0 kJ/mol
Thermische Leitfähigkeit: 0.479 W/cmK
Atomradius: 1.97 Å
Ionenradius: 0.53 Å (+7)
Kovalenzradius: 1.28 Å
Atomvolumen: 8.85 cm³/mol
Dichte (293 K): 21.0 g/cm³
Kristallstruktur: hexagonal
hexagonal

Isotope

NuklidHäufigkeit [%]MasseSpinHalbwertszeitZerfallsmodusZerfallsreihe
182Re 0 182 7 2.67d EC Anzeigen
182Rem 0 182 2 12.7h EC, β+ Anzeigen
183Re 0 183 5/2 70d EC Anzeigen
184Re 0 184 3 38d EC Anzeigen
184Rem 0 184 8 165d IT, EC Anzeigen
185Re 37.07 184.953 5/2 -- --
186Re 0 186 1 3.777d β-, EC Anzeigen
187Re 62.93 186.956 5/2 4.1E10y β- Anzeigen
188Re 0 188 1 16.94h β- Anzeigen

Diverses

Herkunft des Namen:Latein: Rhenus, der Rhein (Fluss).
Beschreibung:Seltenes und teures, dichtes, silbrig-weisses Metall.
Entdeckt von:Walter Noddack, Ida Tacke, Otto Berg
Jahr:1925
Ort:Deutschland
Quellen:Gefunden in kleinen Mengen in Gadolinit und Molybdänglanz. Hat einen sehr hohen Schmelzpunkt.
Verwendung(en):Gemischt mit Wolfram oder Platin wird es verwendet, um Filamente für Massenspektrographen herzustellen. Sein Hauptwert besteht als Spurenlegierungsmittel zum härten von Metallkomponenten, die kontinuierlichen Reibungskräften ausgesetzt sind.