ChemGlobe

Thulium

Metallsolid
Symbol: Tm
Atomzahl: 69
Atommasse: 168.93421
Gruppe: Lanthanoid
CAS-Nummer: 7440-30-4

English
Français
Español
Physikalische Daten
Isotope
Diverses
Navigation
kein Pfeil
Er Erbium Zum Periodensystem YtterbiumYb
Mendelevium
Md

Gehe zum Element

Physikalische Daten

Elektronische DatenThermische DatenSterische Daten
Schalen: 2, 8, 18, 31, 8, 2
Orbitale: [Xe] 4f13 6s2
Elektronegativität: --, 1.1
1. Ionisierungsenergie: 6.1843 eV
2. Ionisierungsenergie: 12.054 eV
3. Ionisierungsenergie: 26.367 eV
Oxidationszahlen: 3, 2
Elektrische Leitfähigkeit: 0.0150 10^6
Schmelzpunkt: 1545 °C
Siedepunkt: 1950 °C
Spezifische Wärmekapazität: 0.16 J/gK
Spezifische Schmelzwärme: 16.840 kJ/mol
Spezifische Verdampfungswärme: 191.0 kJ/mol
Thermische Leitfähigkeit: 0.168 W/cmK
Atomradius: 2.42 Å
Ionenradius: 1.09 Å (+3)
Kovalenzradius: 1.56 Å
Atomvolumen: 18.1 cm³/mol
Dichte (293 K): 9.33 g/cm³
Kristallstruktur: hexagonal
hexagonal

Isotope

NuklidHäufigkeit [%]MasseSpinHalbwertszeitZerfallsmodusZerfallsreihe
168Tm 0 168 3 93.1d EC Anzeigen
169Tm 100 168.934 1/2 -- --
170Tm 0 170 1 128.6d β- Anzeigen
171Tm 0 171 1/2 1.92y β- Anzeigen
172Tm 0 172 2 2.65d β- Anzeigen

Diverses

Herkunft des Namen:Benannt nach Thule, dem antiken Namen für Skandinavien.
Beschreibung:Weiches, dehnbares, formbares, silbriges Metall
Entdeckt von:Per Theodor Cleve
Jahr:1879
Ort:Schweden
Quellen:Gefunden mit anderen seltenen Erden in der Mineralien Gadolinit, Euxenit, Xenotim und Monazit. Monazit besteht oft zu 50% aus Seltenen Erden nach Masse und zu 0,007% aus Thulium.
Verwendung(en):Radioaktives Thulium wird als Stromquelle für tragbare Röntgengeräte verwendet, wodurch die Notwendigkeit für elektrische Geräte entfällt.