ChemGlobe

Praseodym

Metallsolid
Symbol: Pr
Atomzahl: 59
Atommasse: 140.90765
Gruppe: Lanthanoid
CAS-Nummer: 7440-10-0

English
Français
Español
Physikalische Daten
Isotope
Diverses
Navigation
kein Pfeil
Ce Cer Zum Periodensystem NeodymNd
Protactinium
Pa

Gehe zum Element

Physikalische Daten

Elektronische DatenThermische DatenSterische Daten
Schalen: 2, 8, 18, 21, 8, 2
Orbitale: [Xe] 4f3 6s2
Elektronegativität: --, 1.1
1. Ionisierungsenergie: 5.464 eV
2. Ionisierungsenergie: 10.551 eV
3. Ionisierungsenergie: 21.62 eV
Oxidationszahlen: 4, 3
Elektrische Leitfähigkeit: 0.0148 10^6
Schmelzpunkt: 931 °C
Siedepunkt: 3520 °C
Spezifische Wärmekapazität: 0.19 J/gK
Spezifische Schmelzwärme: 6.890 kJ/mol
Spezifische Verdampfungswärme: 296.80 kJ/mol
Thermische Leitfähigkeit: 0.125 W/cmK
Atomradius: 2.67 Å
Ionenradius: 1.13 Å (+3)
Kovalenzradius: 1.65 Å
Atomvolumen: 20.8 cm³/mol
Dichte (293 K): 6.77 g/cm³
Kristallstruktur: hexagonal
hexagonal

Isotope

NuklidHäufigkeit [%]MasseSpinHalbwertszeitZerfallsmodusZerfallsreihe
141Pr 100 140.908 5/2 -- --
142Pr 0 142 2 19.12h β-, EC Anzeigen
143Pr 0 143 7/2 13.57d β- Anzeigen
144Pr 0 144 0 17.28m β- Anzeigen
144Prm 0 144 3 7.2m IT, β- Anzeigen

Diverses

Herkunft des Namen:Griechisch: prasios und didymos (grüner Zwilling), von seinen grünen Salzen.
Beschreibung:Silbrig weisses, mässig weiches, formbares, biegsames Metall.
Entdeckt von:C.F. Aver von Welsbach
Jahr:1885
Ort:Österreich
Quellen:Von den gleichen Salzen wie Neodym.
Verwendung(en):Verwendet mit Neodym um Linsen für Brillenmacher herzustellen, da es das gelbe Licht bei der Glasbläserei herausfiltert. Mit Magnesium legiert entsteht ein hochfestes Metall welches in Flugzeugtriebwerken eingesetzt wird. Macht 5% von Mischmetall aus.