ChemGlobe

Beryllium

Metallsolid
Symbol: Be
Atomzahl: 4
Atommasse: 9.012182
Gruppe: Erdalkalimetall
CAS-Nummer: 7440-41-7

English
Français
Español
Physikalische Daten
Isotope
Diverses
Navigation
kein Pfeil
Li Lithium Zum Periodensystem BorB
Magnesium
Mg

Gehe zum Element

Physikalische Daten

Elektronische DatenThermische DatenSterische Daten
Schalen: 2, 2
Orbitale: [He] 2s2
Elektronegativität: 1.5, 1.5
1. Ionisierungsenergie: 9.3226 eV
2. Ionisierungsenergie: 18.211 eV
3. Ionisierungsenergie: 153.893 eV
Oxidationszahlen: 2
Elektrische Leitfähigkeit: 0.313 10^6
Schmelzpunkt: 1287 °C
Siedepunkt: 2472 °C
Spezifische Wärmekapazität: 1.82 J/gK
Spezifische Schmelzwärme: 12.20 kJ/mol
Spezifische Verdampfungswärme: 292.40 kJ/mol
Thermische Leitfähigkeit: 2.00 W/cmK
Atomradius: 1.40 Å
Ionenradius: 0.45 Å (+2)
Kovalenzradius: 0.90 Å
Atomvolumen: 5.0 cm³/mol
Dichte (293 K): 1.848 g/cm³
Kristallstruktur: hexagonal
hexagonal

Isotope

NuklidHäufigkeit [%]MasseSpinHalbwertszeitZerfallsmodusZerfallsreihe
7Be 0 7.0169 3/2 53.28d EC Anzeigen
9Be 100 9.0122 3/2 -- --
10Be 0 10.0135 0 2.6E06y β- Anzeigen

Diverses

Herkunft des Namen:griechisch: beryllos, ""beryl"" (ein Mineral)
Beschreibung:Hartes, sprödes, stahlgraues Metall. Das leichteste aller starren Metalle. Früher wurde es Glucinium (Gl) genannt für seinen süßen aber tödlich Geschmack.
Entdeckt von:Fredrich Wöhler, A.A.Bussy
Jahr:1798
Ort:Deutschland/Frankreich
Quellen:Meist in Mineralien wie Beryll [AlBe3(Si6O18)] und Chrysoberyll (Al2BeO4) gefunden. Reines Beryllium wird durch chemische Reduktion von Beryll Mineral erhalten. Auch durch Elektrolyse von Beryllium Chlorid.
Verwendung(en):Die Wärmekapazität dieses Elements macht es brauchbar bei Raumfahrzeugen, Raketen und Flugzeugen, etc. Smaragde sind Beryllium Kristalle mit Chrome-spuren, welche ihnen die grüne Farbe verleihen.