ChemGlobe

Arsen

Halbmetallsolid
Symbol: As
Atomzahl: 33
Atommasse: 74.92159
Gruppe: Nichtmetall
CAS-Nummer: 7440-38-2

English
Français
Español
Physikalische Daten
Isotope
Diverses
Navigation
P
Phosphor
Ge Germanium Zum Periodensystem SelenSe
Antimon
Sb

Gehe zum Element

Physikalische Daten

Elektronische DatenThermische DatenSterische Daten
Schalen: 2, 8, 18, 5
Orbitale: [Ar] 3d10 4s2 4p3
Elektronegativität: 2.0, 2.2
1. Ionisierungsenergie: 9.8152 eV
2. Ionisierungsenergie: 18.633 eV
3. Ionisierungsenergie: 28.351 eV
Oxidationszahlen: 5, 3, -3
Elektrische Leitfähigkeit: 0.0345 10^6
Schmelzpunkt: 817 °C @ 28 atmos.
Siedepunkt: 613 °C Sublimes at
Spezifische Wärmekapazität: 0.33 J/gK
Spezifische Schmelzwärme: -- kJ/mol
Spezifische Verdampfungswärme: 34.760 kJ/mol
Thermische Leitfähigkeit: 0.500 W/cmK
Atomradius: 1.33 Å
Ionenradius: 0.58 Å (+3)
Kovalenzradius: 1.20 Å
Atomvolumen: 13.1 cm³/mol
Dichte (293 K): 5.72 g/cm³
Kristallstruktur: rhomboedrisch
rhomboedrisch

Isotope

NuklidHäufigkeit [%]MasseSpinHalbwertszeitZerfallsmodusZerfallsreihe
71As 0 71 5/2 2.72d EC, β+ Anzeigen
72As 0 72 2 26.0h β+, EC Anzeigen
73As 0 73 3/2 80.3d EC Anzeigen
74As 0 73.924 2 17.78d EC, β+, β- Anzeigen
75As 100 74.9216 3/2 -- --
76As 0 75.922 2 26.3h β- Anzeigen
77As 0 76.921 3/2 38.8h β- Anzeigen

Diverses

Herkunft des Namen:griechisch: arsenikon; Latein: arsenicum, (beides Namen fü gelbes Pigment)
Beschreibung:Stahl-graues, sprödes Halbmetall.
Entdeckt von:Schon in der Antike bekannt
Jahr:--
Ort:Unbekannt
Quellen:Gefunden in Arsenkies (Arsenopyrit).
Verwendung(en):Viele seiner Verbindungen sind tödliches Gift und werden als Unkrautvernichtungsmittel und Rattengift verwendet. Leitet Strom und wird in Halbleitern verwendet. Einige Verbindungen, genannt Arsenide, werden bei der Herstellung von Farben, Tapeten und Keramik verwendet.