ChemGlobe

Cobalt

Metallsolid
Symbol: Co
Atomzahl: 27
Atommasse: 58.93320
Gruppe: Übergangsmetall
CAS-Nummer: 7440-48-4

English
Français
Español
Physikalische Daten
Isotope
Diverses
Navigation
kein Pfeil
Fe Eisen Zum Periodensystem NickelNi
Rhodium
Rh

Gehe zum Element

Physikalische Daten

Elektronische DatenThermische DatenSterische Daten
Schalen: 2, 8, 15, 2
Orbitale: [Ar] 3d7 4s2
Elektronegativität: 1.9, 1.7
1. Ionisierungsenergie: 7.8810 eV
2. Ionisierungsenergie: 17.06 eV
3. Ionisierungsenergie: 33.50 eV
Oxidationszahlen: 3, 2, 0, -1
Elektrische Leitfähigkeit: 0.172 10^6
Schmelzpunkt: 1495 °C
Siedepunkt: 2927 °C
Spezifische Wärmekapazität: 0.42 J/gK
Spezifische Schmelzwärme: 16.190 kJ/mol
Spezifische Verdampfungswärme: 376.50 kJ/mol
Thermische Leitfähigkeit: 1.00 W/cmK
Atomradius: 1.67 Å
Ionenradius: 0.65 Å (+2)
Kovalenzradius: 1.16 Å
Atomvolumen: 6.7 cm³/mol
Dichte (293 K): 8.90 g/cm³
Kristallstruktur: hexagonal
hexagonal

Isotope

NuklidHäufigkeit [%]MasseSpinHalbwertszeitZerfallsmodusZerfallsreihe
56Co 0 55.94 4 77.3d EC, β+ Anzeigen
57Co 0 56.936 7/2 271.8d EC Anzeigen
58Co 0 57.936 2 70.88d EC, β+ Anzeigen
58Com 0 58 5 9.1h IT Anzeigen
59Co 100 58.9332 7/2 -- --
60Co 0 59.934 5 5.271y β- Anzeigen
60Com 0 60 2 10.47m IT, β- Anzeigen
61Co 0 61 7/2 1.65h β- Anzeigen

Diverses

Herkunft des Namen:Benannt nach dem deutschen Wort Kobold
Beschreibung:Hartes, biegsames, glänzendes blaugraues Metall. Existiert in der Erdekruste in Konzentrationen von etwa 25 ppm. Es hat bemerkenswerte magnetische Eigenschaften.
Entdeckt von:George Brandt
Jahr:1739
Ort:Schweden
Quellen:Tritt in Verbindungen mit Arsen, Sauerstoff und Schwefel wie in Kobaltin (CoAsS) und Linneit (Co3S4) auf. Reines Kobalt entsteht als Nebenprodukt der Raffinierung von Nickel, Kupfer und Eisen.
Verwendung(en):Wird in vielen harten Legierungen für Magnete, Keramik und Spezialgläser verwendet. Bleibt hart bis 982°C. Radioaktives Kobalt-60 wird in der Krebstherapie verwendet.