ChemGlobe

Mangan

Metallsolid
Symbol: Mn
Atomzahl: 25
Atommasse: 54.93805
Gruppe: Übergangsmetall
CAS-Nummer: 7439-96-5

English
Français
Español
Physikalische Daten
Isotope
Diverses
Navigation
kein Pfeil
Cr Chrom Zum Periodensystem EisenFe
Technetium
Tc

Gehe zum Element

Physikalische Daten

Elektronische DatenThermische DatenSterische Daten
Schalen: 2, 8, 13, 2
Orbitale: [Ar] 3d5 4s2
Elektronegativität: 1.5, 1.6
1. Ionisierungsenergie: 7.4340 eV
2. Ionisierungsenergie: 15.64 eV
3. Ionisierungsenergie: 33.667 eV
Oxidationszahlen: 7, 6, 4, 3, 2, 0, -1
Elektrische Leitfähigkeit: 0.00695 10^6
Schmelzpunkt: 1244 °C
Siedepunkt: 2061 °C
Spezifische Wärmekapazität: 0.48 J/gK
Spezifische Schmelzwärme: 12.050 kJ/mol
Spezifische Verdampfungswärme: 226.0 kJ/mol
Thermische Leitfähigkeit: 0.0782 W/cmK
Atomradius: 1.79 Å
Ionenradius: 0.67 Å (+2)
Kovalenzradius: 1.17 Å
Atomvolumen: 7.39 cm³/mol
Dichte (293 K): 7.43 g/cm³
Kristallstruktur: kubisch körperzentriert
kubisch körperzentriert

Isotope

NuklidHäufigkeit [%]MasseSpinHalbwertszeitZerfallsmodusZerfallsreihe
52Mn 0 52 6 5.591d EC, β+ Anzeigen
52Mnm 0 52 2 21.1m β+, EC, IT Anzeigen
53Mn 0 52.9413 7/2 3.7E06y EC Anzeigen
54Mn 0 53.9402 3 312.2d EC Anzeigen
55Mn 100 54.938 5/2 -- --
56Mn 0 56 3 2.578h β- Anzeigen
57Mn 0 57 5/2 1.45m β- Anzeigen

Diverses

Herkunft des Namen:latein: magnes (Magnet); italienisch: manganese
Beschreibung:Hartes, sprödes, grau-weisses Metall mit einer rötlichen Tönung. Wie Eisen rostet es in feuchter Luft.
Entdeckt von:Johann Gahn
Jahr:1774
Ort:Schweden
Quellen:Die am häufigsten vorkommenden Erze sind Braunstein (MnO2) Psilomelan [(Ba,H2O)2Mn5O10] und Rhodochrosit (MnCO3). Das reine Metall wird durch Mischen von MnO2 mit angetriebenen Al durch Zünding in einem Ofen hergestellt.
Verwendung(en):Verwendet in Stahl, Batterien und Keramik. Der Stahl in Eisenbahnschienen kann bis zu 1,2% Mangan enthalten. Mangan ist entscheidend für die Wirksamkeit von Vitamin B1.