ChemGlobe

Magnesium

Metallsolid
Symbol: Mg
Atomzahl: 12
Atommasse: 24.3050
Gruppe: Erdalkalimetall
CAS-Nummer: 7439-95-4

English
Français
Español
Physikalische Daten
Isotope
Diverses
Navigation
Be
Beryllium
Na Natrium Zum Periodensystem AluminiumAl
Calcium
Ca

Gehe zum Element

Physikalische Daten

Elektronische DatenThermische DatenSterische Daten
Schalen: 2, 8, 2
Orbitale: [Ne] 3s2
Elektronegativität: 1.2, 1.2
1. Ionisierungsenergie: 7.6462 eV
2. Ionisierungsenergie: 15.035 eV
3. Ionisierungsenergie: 80.143 eV
Oxidationszahlen: 2
Elektrische Leitfähigkeit: 0.226 10^6
Schmelzpunkt: 648.8 °C
Siedepunkt: 1090 °C
Spezifische Wärmekapazität: 1.02 J/gK
Spezifische Schmelzwärme: 8.954 kJ/mol
Spezifische Verdampfungswärme: 127.40 kJ/mol
Thermische Leitfähigkeit: 1.56 W/cmK
Atomradius: 1.72 Å
Ionenradius: 0.72 Å (+2)
Kovalenzradius: 1.36 Å
Atomvolumen: 13.97 cm³/mol
Dichte (293 K): 1.738 g/cm³
Kristallstruktur: hexagonal
hexagonal

Isotope

NuklidHäufigkeit [%]MasseSpinHalbwertszeitZerfallsmodusZerfallsreihe
24Mg 78.7 23.985 0 -- --
25Mg 10.13 24.9858 5/2 -- --
26Mg 11.17 25.9826 0 -- --
27Mg 0 27 1/2 9.45m β- Anzeigen
28Mg 0 28 0 21.0h β- Anzeigen

Diverses

Herkunft des Namen:Von der antiken Stadt Magnesia in dem Bezirk Thessaly, Griechenland
Beschreibung:Leichtes, formbares, silbrig-weißes Metall. Acht-häufigstes Element im Universum. Siebt-häufigstes Element in der Erdkruste.
Entdeckt von:Sir Humphrey Davy
Jahr:1808
Ort:England
Quellen:In der Regel erhalten durch Elektrolyse von im Meerwasser gefundenem, geschmolzenem Magnesiumchlorid (MgCl2). Jede Kubik-Meile von Meerwasser enthält etwa 12 Milliarden Pfund Magnesium.
Verwendung(en):Gebraucht in Legierungen für Flugzeuge, Raketen. Hat strukturelle Ähnlichkeiten mit Aluminium. Da es aber bei Verbrennungstemperaturen wie der von Benzin schon brennbar ist, sind seine die Einsatzmöglichkeiten beschränkt.